Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk 
Vereinigung des Fahrrad- und Kraftrad-Gewerbes

Willkommen beim 
Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk
  


VERANSTALTUNG:
Zusatztermin wegen hoher Nachfrage: Azubi-Workshop in Hilden

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir einen Zusatztermin des Azubi-Workshops „Fit für die Arbeitswelt“ an am:

13. Dezember 2019
10:00-15:30 UHR
Haus der fahrzeugtechnischen Verbände | Bahnhofsallee 11 | 40721 Hilden

Inhalt:
Auszubildende von heute kommunizieren überwiegend über Messenger und soziale Netzwerke. Persönliche Gespräche sowie der Umgang mit Kollegen fallen ihnen zunehmend schwerer. Ob Gespräche mit Vorgesetzten oder im Kundenkontakt, die jungen Menschen gewöhnen sich erst langsam an die Kommunikationsformen in einer für sie neuen Arbeitswelt. Ziel des eintägigen Intensiv-Workshops ist es, ihnen Sicherheit in Auftreten und persönlicher Kommunikation zu geben und sie damit fit für die Arbeitswelt zu machen.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter:
Per E-Mail: boemken@kfz-nrw.de
Per Telefon: 0211 – 925 95-20
Per Fax: 0211 – 925 95-90

Download Inform Ausgabe Nr. 3-2019


 



Zweiradmechatroniker/in als Ausbildungsberuf heiß begehrt

Eine Ausbildung zum/r Zweiradmechatroniker/in ist bei Jugendlichen weiterhin sehr beliebt. Dies hat die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2018 ergeben.

Bundesweit ist die Zahl der Ausbildungsverträge 2018 im dritten Jahr in Folge deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 924 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Im Vergleich zu 2017 entspricht dies einem Plus von 69 Verträgen oder einer Steigerung von 8,1 Prozent. 

Knapp 60 Prozent der jungen Menschen haben sich für eine Ausbildung in der Fachrichtung Fahrradtechnik entschieden. Auf die Fachrichtung Motorradtechnik entfielen entsprechend 40 Prozent der Ausbildungsverträge. 

„Wir freuen uns, dass sich noch mehr junge Menschen für unsere Zweirad-Branche entschieden haben“, so Frank Döring, Bundesinnungsmeister für das Zweirad-Handwerk. „Wir profitieren mit den steigenden Ausbildungszahlen sicherlich immer noch von der Neuordnung des Berufes, den wir in 2014 modernisiert haben. Mit den Weiterbildungsmöglichkeiten der Branche haben wir ein überzeugendes Argument, die jungen Menschen auch langfristig an die Branche binden zu können“, so Döring weiter.

 Arbeitswerte und Merkblätter: Neue Arbeitshilfen für Elektrofahrräder

Zwei Arbeitskreise beschäftigen sich derzeit mit der Ausarbeitung von Arbeitsmitteln für Elektroräder. Der Arbeitskreis „Arbeitswerte-Liste“ (AW-Liste) hat eine neue Version der AW-Liste entwickelt, bei der erstmals Pedelecs komplett berücksichtigt werden. Die Arbeitsgemeinschaft Bauteiltausch hat neue Merkblätter für Tuning und den Teiletausch verfasst. Die Merkblätter können im internen Mitgliederbereich unter Downloads heruntergeladen werden.                                      

 Bundesinformationsstelle

Seit dem 01. April 2016 verfügt der Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk über eine Bundesinformationsstelle. Weiter Informationen finden Sie hier.   

 Pressemitteilung

Leitfäden für den Bauteiletausch an E-Bikes / Pedelecs 25km/h und 45 km/h