Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk 
Vereinigung des Fahrrad- und Kraftrad-Gewerbes


Neues Kaufrecht und neue AGB 

Die Änderungen zum neuen Kaufrecht ab 2022 haben eine Anpassung der AGB erforderlich gemacht. Infos und Downloads finden Sie hier.

 Pixi Bücher "Unser Fahrradladen" 

Mitgliedsbetriebe haben die Möglichkeit die Sonderausgabe direkt bei uns zu bestellen, gerne per E-Mail an: krueger@kfz-nrw.de

Es können sowohl Einzelexemplare als auch mehrere Ausgaben bestellt werden (jeweils zzgl. Mwst. Verpackung und Versandkosten)


Einzelausgabe: 1,30 Euro
Ab 100 Stück: 1,10 Euro pro Stück
Ab 200 Stück: 1.00 Euro pro Stück
Ab 300 Stück: 0,90 Euro pro Stück

Aktualisierte Fassung der Arbeitswerte-Liste

Im Rahmen der regelmäßigen Überarbeitung wurde die Arbeitswerte-Liste für Fahrräder und Pedelecs aktualisiert, darüber hinaus hat der Arbeitskreis die Checklisten für die Inspektion, Durchsicht und Sicherheitsprüfung von gewerblich genutzten Rädern überarbeitet und in einem Dokument zusammengefasst.

Im Rahmen der Weiterentwicklung einer branchenweiten Praxishilfe möchten wir die Praxisanwender um Mithilfe bitten. Aufgrund des wachsenden Marktanteils steigt der Bedarf künftig auch Lastenrädern in einer eigenen Rubrik zu führen. Zur Erhebung und Verifizierung von üblichen Arbeitswerten bitten wir,  den beigefügten Fragebogen auszufüllen und ggf. mit weiteren Anmerkungen zu versehen.

Ausgefüllte Dokumente können Sie uns per E-Mail an felix.lindhorst@zweiradverband.de  oder per Fax an 0211/925 95 90 zusenden.  

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Gewerbespezifische Informationsstelle

Seit dem 1. April 2016 verfügt der Bundesinnungsverband Zweirad-Handwerk (BIV) über eine Gewerbespezifische Informationstransferstelle (GIT). Mit der Einrichtung dieser Stelle verfolgt der BIV das Ziel, seine Betreuungskapazitäten  weiter zu verbessern und Kompetenzen stetig zu steigern.  

Weitere Informationen finden Sie hier.

 Pressemitteilung

Da E-Bikes / Pedelecs mit CE-Zeichen und einer Tretunterstützung bis 25 km/h unter die Maschinenrichtline fallen und somit die Bauteile nicht ohne weiteres ausgetauscht werden dürfen, herrschte anfangs große Unsicherheit im Handel. Daher haben Ende 2015 die Verbände Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) und Verbund Service und Fahrrad (VSF) in Zusammenarbeit mit dem Zedler-Institut und dem Bundesinnungsverband Fahrrad (BIV) einen gemeinsamen Leitfaden zum Bauteiletausch an E-Bikes / Pedelecs 25 veröffentlicht, welcher vom Handel dankbar angenommen wurde.

Was Fahrradhändler und -werkstätten an diesen Fahrzeugen verändern dürfen und bei welchen Bauteilen sie die Freigabe der Fahrzeughersteller bzw. der Systemanbieter einholen müssen, ist seitdem durch den Leitfaden klar geregelt und als Handlungsempfehlung einzustufen.

Ein solcher Leitfaden für den Bauteiletausch steht nun auch für schnelle E-Bikes / Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis 45 km/h, die anders als die oben genannten Fahrzeuge als Kraftfahrzeuge eingestuft werden und der EU-Richtlinie 2002/24/E6 oder der EU-Verordnung Nr. 168/2013 unterliegen, zur Verfügung. Verantwortlich für die Erarbeitung dieses Leifadens sind die folgenden Verbände und Firmen: Bundesinnungsverband für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk (BIV), TÜV Rheinland, velotech.de, Verbund Service und Fahrrad (VSF), Zedler-Institut sowie der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV).